Home

Trachten

In Schaumburg gibt es heute noch Frauen, die tagtäglich Tracht tragen. Sie haben aber das 80. Lebensjahr schon überschritten.
Die Männer legten aber schon um 1900 die Tracht ab. In Resten gab es sie bis in die 20er Jahre. Man begründet es damit, daß die Männer seit der Reichsgründung 1871 auch in anderen Regionen Deutschlands ihren Wehrdienst leisten mussten und so auch andere Kleidungsformen sahe. Man wollte nicht mehr “altmodisch” sein.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei den Frauen setzte sich dies erst ab Mitte der 20. Jahrhunderts ein. Sie kamen ab dieser Zeit öfter mal aus den Dörfern raus und sahen die bürgerliche Kleidung der Städte. Frauen in Tracht wurden in den Städten öfters als dumm und hinterwäldlerisch bezeichnet. Hinzu kam noch durch den 2. Weltkrieg die Knappheit der Stoffe und Materialien. Die letzten Mädchen wurden in Probsthagen 1941 und in Lindhorst 1942 in Tracht konfirmiert. Die letzte Hochzeit in Tracht fand in Lindhorst 1949 statt.

 

Hier ist ein kleiner Überblick über unsere Tracht:

 Wann ist die Tracht entstanden
 
Wie sieht die Tracht der Frauen aus
 
Wie sieht die Tracht der Männer aus
 
Wie hat man früher getanzt (Trachtentanz)